Videoüberwachung

Personenbeförderung ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe. Um diese bestmöglich gerecht zu erfüllen, befinden sich in unseren Fahrzeugen und an gekennzeichneten Betriebsanlagen Videokameras. Diese dienen in erster Linie der Sicherheit, dem Schutz von Leben, Gesundheit, Freiheit und Eigentum. Sie sollen eine Abschreckwirkung erzeugen aber auch Beweise liefern, um Sachverhalte und Straftaten aufzuklären.
Die so gewonnenen Daten werden nur zu diesen Zwecken und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. DSGVO verarbeitet.

Alle Daten werden nach 48 Stunden automatisch gelöscht bzw. bei berechtigtem oder öffentlichem Interesse an Strafvervolgungs-/Rechtsprechungsbehörden weitergegeben.